Meine Reise nach Schottland liegt nun schon zwei Jahre zurück. Aber wenn alles klappt, geht es nächstes Jahr wieder auf eine Rundreise durch Schottland. Du fragst dich, was mich so an Schottland fasziniert? Ganz einfach: die unglaublich schöne Landschaft, die raue und imposante Natur und die Freundlichkeit der Schotten. Daher werde ich nicht müde von Schottland zu schwärmen und auf meinem Blog darüber zu berichten. Meiner Meinung nach sollte man Schottland zumindest einmal im Leben besucht haben. Idealerweise bei einer Rundreise mit dem Auto, bei der du möglichst viel von dem Land und seinen tollen Sehenswürdigkeiten siehst. Hier daher zusammengefasst 10 Gründe, die für Schottland sprechen.

1. Traumhaftschöne Kulisse

Auch wenn du noch nie in Schottland warst, hast du durch Filme wie Harry Potter und James Bond 007: Skyfall vielleicht schon einen ersten Eindruck von der unglaublichen Landschaft Schottlands erhalten. Schottland ist nämlich sehr beliebt als Filmkulisse. Unter anderem wurden hier die Serien Outlander und Games of Thrones sowie die Filme Braveheart und Highlander gedreht. Die schottischen Täler, Bergketten, Lochs und Inseln haben schon fast etwas Mystisches. Immer wieder muss man am Straßenrand anhalten, um Bilder dieser unglaublichen Kulisse zu machen. Meine Highlights sind dabei der Cairngorms Nationalpark, die schottischen Inseln (z.B. Isle of Skye) und natürlich Glencoe.

Rundreise durch Schottland

2. Unzählige Lochs

Einen Teil der traumhaft schönen Landschaft machen die vielen Seen (Lochs) aus, die du quasi hinter jedem Hügel findest. Das Loch Lomond ist mit 71 km² das größte des Landes. Es liegt nicht weit von Glasgow entfernt im Nationalpark «Loch Lomond and the Trossachs», der aufgrund seiner Lage, Schönheit und der zahlreichen Wanderwege ein beliebtes Naherholungsgebiet der Schotten ist. Das zweitgrößte Loch Schottlands ist das sagenumwobene Loch Ness, das auf eine Größe von 56 km² kommt. Nessie habe ich zwar nicht gesehen, aber dennoch war der See einen Besuch wert. Als Harry-Potter-Fan hat es mir natürlich Loch Shiel besonders angetan.

Loch Ness

3. Magische Burgen

Auch wenn Wales als das Land der Burgen gilt, steht Schottland seinem britischen Nachbarn kaum nach. Auf deiner Rundreise durch Schottland kannst du unzählige Burgen besichtigen und mehr über deren beeindruckende Geschichte erfahren. Auf jeden Fall sehenswert ist natürlich das Edinburgh Castle, das hoch oben über der schottischen Hauptstadt thront. Aber auch das Stirling Castle in der Stadt Stirling und die Burg Eilean Donan am Loch Duich in den westlichen Highlands sollten auf dem Besichtigungsprogramm stehen. Beeindruckend ist zudem das Balmoral Castle, die Sommerresidenz von Königin Elisabeth II.

4. Tolle Städte

Ich gebe es zu, ich habe mich in Edinburgh verliebt. Diese Stadt hat einfach ein ganz besonderes Flair. Edinburgh hat viele spannende Sehenswürdigkeiten und jede Menge Tradition zu bieten, aber auch schöne Parks, bunte Einkaufsstraßen und gemütliche Pubs und Cafés. Das gleiche gilt für das nur eine Stunde entfernte Glasgow. Einst eine der gefährlichsten Städte in Europa, ist Glasgow heute eine dynamische und kultige Metropole, die jede Menge schottischen Charme versprüht und über eine beeindruckende Street-Art-Szene verfügt. Beide Städte sind definitiv einen Besuch wert.

Glasgow Buchanan Street

5. Wunderschöne Strände

Als wenn die Berge und Seen nicht schon eindrucksvoll genug wären, ist Schottland auch noch auf drei Seiten vom Meer umgeben. Die Strände sind dazu unbeschreiblich schön. Kilometerlange weiße Sandstrände, umgeben von atemberaubender Natur und zum Großteil menschenleer. In Schottland bist du der Natur so nah wie kaum irgendwo in Europa. Klar, bis auf wenige Monate im Jahr sind die Temperaturen nicht unbedingt ideal, um ins Wasser zu springen und sich am Strand zu sonnen. Aber für gemütliche Spaziergänge, bei denen du die Seele baumeln lassen kannst, sind sie auch außerhalb der Sommermonate ideal.

Besuche die Isle of Lewis bei einer Rundreise durch Schottland

6. Traumziel für Wanderer

Bei dem was ich alles schon über die Natur Schottlands erzählt habe, ist es sicher nicht verwunderlich, dass Schottland ein beliebtes Reiseziel bei Wanderern ist. Schottland hat 26 offizielle Fernwanderwege. Besonders beliebt sind dabei der West Highland Way, der Speyside Way, der File Coastal Path und der Southern Upland Way. Der West Highland Way hat von allen jedoch die schönsten Ausblicke. Auch Wanderungen auf der Isle of Skye sind ein echtes Highlight, etwa zum Old Man of Storr oder nach Quiraing, Neist Point und Fairly Glen. Bei einer Rundreise durch Schottland kannst du gleich mehrere dieser Wanderungen ausprobieren.

Die beste Reisezeit für Schottland

7. Die schönsten Golfplätze der Welt

Schottland hat sich in den letzten Jahren als Reiseziel für Golfer etabliert. Und das nicht ohne Grund: Golf gehört zum Leben in Schottland einfach dazu. Kein anderes Land der Welt hat pro Einwohner so viele Golfplätze. Golfspielen ist hier ein einzigartiges Erlebnis, nicht nur aufgrund der großen Auswahl an Golfplätzen, die von einfach bis sehr knifflig reichen. Sondern vor allem auch aufgrund der einzigartigen landschaftlichen Kulisse. Bei einigen abgelegenen Fairways kann es sogar sein, dass du den Golfball über grasende Schafe hinweg schlagen musst. Noch mehr in der Natur kann man nicht Golf spielen!

8. Herzhaftes Essen

Natürlich findest du in Schottland viele Klassiker der britischen Küche wie Burger, Fish & Chips oder das Full English Breakfast (bzw. Full Scottish Breakfast). Darüber hinaus gibt es in Schottland aber natürlich auch noch etliche lokale Gerichte, die du bei deiner Rundreise probieren kannst. Allen voran die berühmte schottische Spezialität Haggis. Das Gericht besteht aus dem Magen eines Schafes (Paunch), der mit Herz, Leber, Lunge, Nierenfett, Zwiebeln und Hafermehr gefüllt wird. Oder wie wäre es mit einer Scotch Pie? Hierbei handelt es sich um eine Hackfleischpastete mit Kruste, die traditionell in der Halbzeitpause von Fußballspielen verkauft wird, aber auch gerne in Pubs bestellt wird.

9. Freundliche Menschen

Was ich an Großbritannien wirklich sehr schätze, ist die Freundlichkeit der Menschen. Auf meinem Reisen komme ich immer wieder mit Menschen ins Gespräch, die sich gerne Zeit für einen kleinen oder auch größeren Plausch mit mir nehmen oder mir einfach nur ihre Hilfe anbieten. Man muss nur etwas «lost» schauen und schon bleiben die Briten stehen und fragen, wie sie helfen können. Ich liebe das und bin jedes Mal total gerührt über diese Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Dies trifft auch auf Schottland zu. Auf einem Campingplatz nahe Fort William hatte ich z.B. sehr nette Gespräche mit dem älteren Paar vom Wohnwagen neben an. Bei ihrer Abreise haben sie mir sogar ihre Kekse geschenkt und mich mit einer Karte von Schottland für die Weiterfahrt versorgt. Klar, als ich mit meinem Wohnmobil* die Holzbrücke eines Campingplatzes umgefahren habe, war der Besitzer nicht gerade «amused». Aber das konnte ich ihm wirklich nicht verübeln. Immerhin musste der arme Mann die Holzbrücke eigenhändig reparieren. Aber ansonsten waren meine Erfahrungen mit den Schotten immer sehr positiv.

Autorundreisen Schottland

Am besten lässt sich Schottland mit dem Auto erkunden. Erfahre mehr über die besten Routen und die Organisation eines Roadtrips durch Schottland.

10. Eindrucksvolle Geschichte

Wie die vielen Burgen und Schlösser bereits erahnen lassen, kann Schottland auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Spannend ist vor allem die Geschichte der schottischen Clans. Aber auch die Jakobineraufstände und die zahlreichen Kämpfe zur schottischen Unabhängigkeit sind wichtige Ereignisse der Geschichte Schottlands. So gab es erst 1999 nach 300 Jahren wieder ein schottisches Parlament. Bereits lange davor hinterließen die ersten Ureinwohnen ihre Spuren auf den schottischen Inseln. Zeugnisse davon sind z.B. die mystischen Steinkreise «Ring of Brodgar» und «Stones of Stennes» auf den Orkneys.

Orkney Inseln

Und habe ich dich überzeugt, dass Schottland einen Besuch wert ist? Vielleicht planst du ja schon eine Rundreise durch Schottland oder hast bereits eine gemacht. Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen. Hinterlasse doch einen Kommentar.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: