Zahlreiche Geschichten drehen sich um den Tower of London, einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in England. Ein Besuch der berühmten Burg lohnt sich auf jeden Fall und damit Sie währenddessen mit Ihrem Wissen punkten können, haben wir für Sie 12 Fakten über den Tower of London zusammengestellt.

1. Liebling der Touristen
2011 war der Tower of London mit mehr als 2,5 Millionen Besuchern die meistbesuchte kostenpflichtige Attraktion im Vereinigten Königreich.

2. Die Mehrzweck-Ringburg
Der Tower of London diente nicht nur den britischen Königen als Residenz, sondern fungierte auch als Werkstatt, Lager, Zoo, Waffenkammer, Münzprägestätte, Gefängnis, Archiv und Hinrichtungsstätte. Heute ist der Tower ein Museum, in dem Sie Ausstellungen über das Gebäude selbst besichtigen. Zudem finden Sie hier eine Sammlung der Royal Armouries (britische Museum für Waffen und Rüstungen) und die britischen Kronjuwelen.

3. Die perfekte Kulisse
Mit seinen düsteren Kerkern und der mächtigen Bauweise diente der Tower of London vielen Künstlern als Inspiration. Ob Shakespeare-Dramen oder Edgar-Wallace-Filme – viele Stücke spielten im Tower of London. Malern galt vor allem der Kerker als Inspiration, in dem auch Könige und Königinnen (Richard II., Heinrich VI., Eduard V. und die „Neuntagekönigin“ Jane Grey) gefangen gehalten wurden.

4. Schutz vor den Bürgern
Im 11. Jahrhundert wurde die Festung von Wilhelm dem Eroberer zum Schutz vor den «feindseligen» Bürgern Londons errichtet. Die heutigen Royals haben dieses Problem glücklicherweise nicht mehr. Sie müssen sich eher vor Paparazzis schützen.

5. Kein Royal will dort übernachten
Der letzte englische König, der freiwillig im Tower of London übernachtete, war Heinrich VIII – anlässlich der Krönung seiner Frau Anne Boleyn. Alle nachfolgenden Könige und Königinnen, die sich im Tower aufhielten, taten dies nicht mehr freiwillig.

6. Gefängnis für Kriegsgefangene
Immer wieder wurden im Tower auch Kriegsgefangene festgehalten. Den Beginn machten Franzosen, die im hundertjährigen Krieg gefangen genommen wurden. Die letzten Insassen waren deutsche Spione und U-Boot-Besatzungen im 2. Weltkrieg – unter ihnen auch Rudolf Heß, der bis zum 20. Mai 1941 im Tower inhaftiert war.

7. 300 Graffiti der Gefangenen
Da der Tower Jahrhunderte als Gefängnis genutzt wurde, finden sich in der Burg etwa 300 Schnitzereien und Graffiti der Gefangenen. Die meisten dieser Inschriften beschränken sich auf den Namen und die Initialen der Gefangenen. Es gibt aber auch aufwändigere Werke, z.B. die graphische Darstellung des Namens durch den Gefangenen Thomas Abbell.

8. Kein guter Ort für Königinnen
Heinrich VIII. ließ in der Abgeschiedenheit des Towers zwei seiner Frauen, Anne Boleyn und Catherine Howard, hinrichten. Seine Tochter Maria I. war nicht weniger blutrünstig. Sie ließ ihre Thronkonkurrentin Jane Grey auf dem Tower Green enthaupten. Auch ihre Halbschwester, die spätere Königin Elisabeth I., sah als Gefangene im Tower einer ungewissen Zukunft entgegen, wurde aber wieder frei gelassen.

9. Streng bewacht: die Kronjuwelen
Auch die britischen Kronjuwelen, die als wertvollste Sammlung von Diamanten und Juwelen überhaupt gelten, befinden sich im Tower of London und werden dort streng bewacht. Ausgestellt wird jedoch nur ein kleiner Teil des Schatzes, der verschiedene Kronen, Zepter, Reichsäpfel, Schwerter und Ringe umfasst.

10. Nicht alles an der Burg ist alt
Die Burg wurde im Wesentlichen im Mittelalter erbaut, es gibt aber auch einige neuere Anbauten. So wurden die Mauern und Türme erst im 19. Jahrhundert im neugotischen Stil neu errichtet. Die Gebäude, die sich vorher dort befanden, wurden abgerissen.

11. Im Besitz der Krone
Der Tower of London gehört nicht etwa dem Staat, sondern der britischen Krone. Verwaltet wird er von Historic Royal Palaces.

12. Weltkulturerbe
Es versteht sich fast von selbst: Der Tower of London wurde 1988 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Auf einer Reise nach London werden Sie sich sicher nicht nur den Tower of London anschauen. Gut, dass wir weitere Artikel mit Fakten über Sehenswürdigkeiten veröffentlicht haben: London Eye, Tower Bridge, Windsor Castle und St. Paul’s Cathedral. Eine Übersicht der 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in London finden Sie hier.

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other