Liverpool

Liverpool: Sehenswürdigkeiten und die wichtigsten Infos

Liverpool ist wie keine andere Stadt mit der Geschichte der Beatles verbunden. Die Hafenstadt hat auch heute noch eine lebendige Musik- und Kulturszene. Zudem verfügt Liverpool über zahlreiche Sehenswürdigkeiten, was die Stadt zu einem Geheimtipp für eine Städtereise macht. Neben Höhepunkten wie den beiden Kathedralen und dem Hafenviertel findet man in Liverpool aber auch noch viele heruntergekommene Stadtteile, die erst noch saniert werden müssen.

Die Stadt Liverpool im Überblick

Liverpool liegt im Nordwesten Englands in der Grafschaft Lancashire. Mit seinen circa 500.000 Einwohnern und einer Fläche von 111,84 km² ist Liverpool eine der größten Städte in England. In der Agglomeration Liverpool leben sogar 860.000 Menschen.

Von 1945 bis 1990 kämpfte Liverpool wie keine andere nordenglische Stadt mit einer maroden Industrie, Arbeitslosigkeit und Streiks. In dieser Zeit glänzte die Stadt nur durch ihren Fußball-Club FC Liverpool, der auch international auf sich aufmerksam machte.

In den 90er Jahren begann der zaghafte Aufstieg der Stadt. Niedrige Löhne zogen Call-Center und die Entwickler von Computerspielen an. Auch die Filmindustrie und Biotechnologie sorgten für neue Arbeitsplätze. Zudem nutzte die Stadt den Beatle-Faktor, um Touristen aus der ganzen Welt anzuziehen. Der zunehmende Wohlstand zeigt sich auch im Stadtzentrum, das nach und nach saniert wurde. Wo einst Tristesse herrschte, findest du nun schicke Restaurants, moderne Hotels und hippe Clubs.

Nachhaltig gestärkt wurde Liverpools Aufstieg durch die Ernennung zur europäischen Kulturhauptstadt 2008. Bereits vier Jahre vorher wurde das Hafenviertel zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. 2021 wurde Liverpool der Titel wieder aberkannt, da dem Komitee die Sanierung des Hafenviertels zu weit ging.

Sehenswürdigkeiten in Liverpool

Die harten Jahre hat Liverpool inzwischen hinter sich gelassen. Die Stadt zeigt sich heute von einer moderneren und selbstbewussten Seite. Das macht Liverpool auch bei Touristen interessant. Im Folgenden findest du die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Liverpool.

1. Royal Liver Building

Das Royal Liver Building bildet zusammen mit dem Cunard Building und dem Port of Liverpool Building die „drei Grazien“, die am Mersey-Ufer liegend das Stadtbild von Liverpool prägen. Die Türme des Gebäudes werden von zwei riesigen Vögeln gekrönt, die zum Wahrzeichen von Liverpool wurden.

Das Gebäude verfügt über 13 Stockwerke und ist 90 Meter hoch. Es wurde 1911 fertiggestellt und war eines der ersten Hochhäuser in Großbritannien. Das Royal Liver Building besitzt zwei Glockentürme, deren Ziffernblätter mit 7,6 Metern zwei der größten in Großbritannien sind. Zudem gibt es ein elektronisches Glockenspiel.

Der westliche Uhrenturm des Royal Liver Building kann besichtigt werden. Vom Uhrenturm aus hat man eine 360-Grad-Sicht auf Liverpool. Für die Besichtigung braucht man jedoch eine gute Kondition. Bis zum Turm sind es 124 Stufen.

Der Eintritt kostet für Erwachsene £15.00 und für Kinder £10.00. Er beinhaltet nebeneiner geführten Tour durch den westlichen Uhrenturm auch den Zugang zum Besucherzentrum, ein audiovisuelles Erlebnis über die Geschichte des Gebäudes und die Stadt Liverpool.

Zu den Tickets*

2. Albert Dock

Der Hafenkomplex wurde 1846 fertiggestellt und war damals vor allem Umschlagplatz für Baumwolle. Die Fracht wurde direkt vom Schiff mit hydraulischen Kähnen ins Lager gebracht, was zur damaligen Zeit sehr fortschrittlich war. Um die Brandgefahr zu verringern, wurden erstmalig bei einem größeren englischen Bauwerk Backstein und Gusseisen statt Holz verwendet.

Heute befinden sich hier Geschäfte sowie das Merseyside Maritime Museum, das International Slavery Museum, ein Ableger der Londoner Tate Gallery sowie das Custom & Excise Museum. Den besten Blick auf das Hafenviertel hat man vom Wasser aus. Vom Pier Head finden täglich Rundfahrten mit den Mersey-Fähren statt.

Albert Dock Liverpool

3. Word Museum Liverpool

Das World Museum Liverpool stellt ethnologischen, naturgeschichtliche und archäologische Sammlungen aus der ganzen Welt. Es wurde in den letzten Jahren umfangreich saniert, wobei auch die Galerien und Sammlungen erweitert wurden.

Highlights des Museums sind das Natural History Centre mit über 20.000 naturhistorischen Exponaten sowie das Planetarium, das über 62 Sitzplätze verfügt und verschiedene Aspekte der Weltraumforschung beleuchtet. Der Eintritt zum Museum und Planetarium ist kostenlos.

Weitere Informationen über die verschiedenen Sammlungen findest du auf der Webseite des World Museum Liverpool

4. Walter Art Gallery

Die Walter Art Gallery bietet eine der größten und hochwertigsten Kunstsammlungen in ganz England. Entsprechend wird die Kunstgalerie auch oft als „National Gallery of the North“ bezeichnet. Ausgestellt werden Gemälde und Skulpturen europäische Künstler, wobei vor allem italienische und flämische Künstler gut repräsentiert sind.

Der Eintritt zur Walter Art Gallery ist kostenlos. Der Eintritt zu speziellen Ausstellungen kostet jedoch. Weitere Informationen über die Kunstgalerie und aktuelle Ausstellungen findest du auf der Webseite der Walter Art Gallery.

5. FC Liverpool Stadion und Museum

Die Engländer lieben Fußball. Das trifft natürlich auch auf die Einwohner von Liverpool zu. Das Heimstadion des englischen Fußballklubs FC Liverpool ist Anfield. Es liegt, wie der Name schon sagt, an der Anfield Road. Hier befindet sich auch der Eingang zum Bereich der Gäste, auch bekannt als „Away End“, während der Eingang zur Fantribüne von Liverpool „The Kop“ an der Walton Breck Road liegt.

Das Stadion wurde in den vergangenen Jahren umfangreich saniert und erweitert. Es bietet nun 54.074 Zuschauern Platz und verfügt nun über eine neue Haupttribüne „Main Stand“ und eine moderne zweigeteilte Gegentribüne.

Das Stadion ist nicht nur bei den Einheimischen beliebt, sondern auch eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Liverpool. Bei einer Tour durch das Stadion kannst du unter anderem die Haupttribüne besichtigen, von der du einen tollen Blick auf das Spielfeld und die Skyline von Liverpool hast.

Zudem siehst du den Spielertunnel, die Managerkabine, die Umkleidekabine, den Pressebereich uvm. Darüber hinaus erfährst du viel über die Geschichte des FC Liverpools, das Station und seine technische Ausstattung. Als Erinnerung an deinen Besuch kannst du zudem ein Foto mit dem berühmten Zeichen „This is Anfield“ am Ende des Spielertunnels machen.

Tickets:
Erwachsene (16 bis 59 Jahre): £23
Senioren (ab 60 Jahre): £18
Schüler und Studierende (ab 16 Jahre, mit Ausweis): £18
Kinder (5 bis 15 Jahre): £14
Kleinkinder (unter 4 Jahren): kostenlos

Tipp: Insbesondere in der Hauptsaison lohnt es sich, die Tickets vorab online zu bestellen, da die Nachfrage hoch ist.

6. The Beatles Story

Die preisgekrönte Beatles Story ist die weltgrößte Dauerausstellung, die sich ganz dem Leben und Schaffen der Beatles widmet. Sie befindet sich am Albert Dock. Bei der Ausstellung kannst du einen Blick hinter die Kulissen der berühmten Abbey Road Studios werfen und einen Unterwasserausflug im Yellow Submarine unternehmen.

  • Die Tickets kosten £18 für Erwachsene und £14 für Schüler, Studenten und Senioren.
  • Es lohnt sich, die Tickets vorab online zu bestellen. So sparst du dir lange Warteschlangen.
  • Öffnungszeiten: täglich von 9:00 – 19:00 Uhr
  • Anreise: Royal Albert Dock erreichst du mit den Bussen 800, 500 und 25.

7. Liverpool Cathedral

Die anglikanische Domkirche zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Liverpool. Obwohl sie erst im 20. Jahrhundert erbaut wurde, strahlt sie viel Historie aus. Der offizielle Name der Kirche lautet „Cathedral Church of Christ in Liverpool“. Der Grundstein wurde 1904 gelegt und die Bauarbeiten der neugotischen Kirche dauerten 70 Jahre. Der Architekt Giles Gilbert Scott erlebte die Fertigstellung nicht mehr mit.

8. St George’s Hall

Die St George’s Hall ist ein imposantes Gebäude im neo-klassizistischen Stil, in dem sich ein glamouröser Konzertsaal, Gerichtssäle und sogar Gefängniszellen befinden. Das Gebäude liegt gegenüber dem Bahnhof „Lime Street“ im Zentrum von Liverpool und wurde 1854 eröffnet. Es ist nicht nur von außen sehenswert, auch die Architektur im Inneren ist ein absoluter Blickfang.

Bei Interesse kannst du an einer Führung durch das Gebäude teilnehmen. Weitere Informationen dazu und zum Gebäude an sich findest du auf der Webseite der St George’s Hall.

9. The Beatles Pier Head

Die Bronzestatuen der Beatles, genannt „The Beatles Pier Head“, zählen zu den neuesten Sehenswürdigkeiten in Liverpool. Die Statuen wurden 2015 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des letzten Auftritts der Beatles in Liverpool vom Cavern Club gespendet.

Die von Andrew Edwards erstellten Statuen sind etwas mehr als lebensgroß und wiegen 1,2 Tonnen. Sie befinden sich an der Promenade von Liverpool, direkt vor dem Cunard Building, und sind ein beliebtes Fotomotiv.

The Beatles Pier Head

10. Cavern Club

Hier begannen die Beatles 1961 ihre Karriere: Am 9. Februar 1961 hatten sie mittags ihren ersten Auftritt im Cavern Club, am 21. März folgte die Premiere am Abend. Noch im gleichen Jahr trafen sie im Club ihren späteren Manager Brian Epstein, der ihnen nicht nur zu einem Plattenvertrag verhalf, sondern ihnen auch einen neuen Look verpasste und ihnen zu ihrem erfolgreichen Image verhalf.

Zwischen 1961 und 1963 traten die Beatles 292 im Cavern Club auf. In den folgenden Jahren hatten viele namhafte Musiker und Bands Auftritte im Club, darunter Elton John, die Rolling Stones und The Who. Die spätere Popsängerin Cilla Black arbeitete in der Garderobe.

1973 wurde der Club geschlossen und schließlich sogar abgerissen. 1984 wurde er an der jetzigen Stelle neu aufgebaut. Dabei wurden Steine aus dem ursprünglichen Club verwendet, da der neue möglichst nah an das Original herankommen sollte. 1999 stellte Paul McCartney hier sein Album «Run Devil Run» vor.

11. Museum of Liverpool

Wenn du mehr über die Geschichte Liverpools und seiner Einwohner erfahren möchtest, lohnt sich ein Besuch des Museum of Liverpool. Dieses wurde 2011 eröffnet und befindet sich in einem eigens dafür errichteten futuristischen Gebäude am Flussufer (The Pier Head).

Die Ausstellung ist in vier Themenbereiche untergliedert: The Great Port (der große Hafen), Global City (globale Stadt), People’s Republic (Volksrepublik), and Wondrous Place (wunderbarer Ort). Zudem erfährst du wie sich Liverpool als Stadt und technologisch entwickelt hat. Dabei wird vor allem auf die Industrialisierung und die Auswirkungen des British Empire auf die Stadt eingegangen.

Der Eintritt ist kostenlos. Weitere Informationen findest du auf der Webseite des Museum of Liverpool.

12. Liverpool Town Hall

Die Liverpool Town Hall gilt als eines der schönsten Rathäuser in England. Es wurde 1749 von dem renommierten Architekten John Wood The Elder erbaut. Den besten Blick auf die Town Hall hat man vom Exchange Flags City Square. Abends ist das Gebäude beleuchtet und ein besonders schönes Fotomotiv.

Liverpool Town Hall

13. Metropolitan Cathedral

Gleich auf der anderen Straßenseite der Liverpool Cathedral steht mit der Metropolitan Cathedral eine römisch-katholische Kathedrale. Das gotische Bauwerk wurde 1967 nach nur 5-jähriger Bauzeit fertiggestellt. Da etwa 2.000 Personen einen guten Block auf den Priester haben sollten, entschied man sich für einen runden Grundriss.

14. Williamson Tunnels

Auch das unterirdische Tunnelsystem, das der exzentrische Millionär, Tabakhändler und Philanthrop Joseph Williamson voraussichtlich zwischen 1810 und 1840 errichten ließ, ist einen Besuch wert. Der Zweck der Tunnel und unterirdischen Kammern ist nach wie vor unbekannt.

Ende des 19. und Anfang des 20 Jahrhunderts wurden die Tunnel mit Schutt gefüllt und waren nicht mehr zugänglich. Seit 1995 werden sie Schritt für Schritt durch freiwillige Helfer freigelegt und können nun im Rahmen von Touren besichtigt werden.

Der Eintritt kostet für Erwachsene £5.00 und für Kinder £3.00. Die Tickets können nicht online, sondern nur vor Ort am Williamson Tunnels Heritage Centre gekauft werden.

15. Atelier von E. Chambré Hardman

Atelier und Wohnhaus des Fotografen Edward Fitzmaurice Chambré Hardman (1898 – 1988). Der aus Irland stammende Fotograf lebte den Großteil seiner Karriere in Liverpool. Obwohl er finanziell vor allem von der Porträtmalerei lebte, war er in erster Linie ein begnadeter Landschaftsfotograf.

Karte der Sehenswürdigkeiten in Liverpool

Bis auf das Stadion des FC Liverpool befinden sich alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Liverpool im Zentrum der Stadt. Auf der folgenden Karte siehst du, wo die einzelnen Sehenswürdigkeiten liegen, und kannst deine Route entsprechend planen.

Auch wenn sich viele der Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erkunden lassen, lohnt sich eine Sightseeing-Tour mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus. So kannst du dir zwischendurch eine kleine Verschnaufpause gönnen und dich gleichzeitig via Audioguide über die einzelnen Sehenswürdigkeiten von Liverpool informieren.

Attraktionen und Touren in Liverpool

Ob Rundfahrten mit dem Hop-On-Hop-Off-Bus, Stadtrundgänge oder Touren durch das Fußball-Stadion – in Liverpool gibt es jede Menge zu erleben. Du kannst dich zum Beispiel bei einer Tour auf die Spuren der Beatles begeben oder auch das einstige Zuhause von Paul McCartney besichtigen, das den sozialen Wohnungsbau der 50er Jahre widerspiegelt. Oder wie wäre es mit einer Peaky Blinders Halbtagestour?

Auf getyourguide.de* findest du zahlreiche Touren durch Liverpool, Tickets für Sehenswürdigkeiten und Ausflüge in die Umgebung von Liverpool – etwa zum Lake District.

Liverpool Hotels & Unterkünfte

Magst du lieber in einem Hotel, einer Ferienwohnung oder einem Bed & Breakfast übernachten? Je nach persönlichem Geschmack oder Geldbeutel findest du in Liverpool sicher die richtige Unterkunft. Wichtig ist vor allem, dass die Unterkunft zentral gelegen ist, damit du es nicht weit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Liverpool hast.

Hier eine kleine Auswahl an Unterkünften in Liverpool:

Quest Liverpool City Centre: Sehr zentral gelegenes Aparthotel nahe Albert Dock. Die Apartments sind modern eingerichtet und mit einer Küchenzeile ausgestattet.

The Resident Liverpool: Ungewöhnliches Hotel in einem ehemaligen Lagerhaus. Sehr zentrale Lage im lebhaften Viertel Ropewalks. Die Zimmer sind gut ausgestatte und verfügen über eine Mini-Küche im Schrank.

Titanic Hotel Liverpool: Nicht ganz so zentral wie die anderen Vorschläge, dafür punktet das Titanic Hotel Liverpool mit riesigen Zimmern, einem Spa & Wellness Center und einem außergewöhnlich Ambiente. Das Hotel befindet sich ehemaligen Rum-Lagerhalle am Stanley Dock.

Nicht das richtige für dich dabei? Weitere Unterkünfte findest du auf der folgenden Karte von booking.com. Alternativ kannst du auch bei anderen Hotelportalen wie HRS oder bei Airbnb nach einer passenden Unterkunft schauen.

Booking.com

Die beste Reisezeit für Liverpool

Liverpool liegt am Meer, was sich auch auf das Klima auswirkt. Die Sommermonate sind recht mild und es gibt generell wenig Temperaturschwankungen. Der Unterschied zwischen Tagestiefsttemperatur und Höchsttemperatur beträgt meist nur wenige Grad. Am wärmsten ist es in den Monaten Juni bis September, daher eignen sich diese Monate auch am besten für einen Besuch. Aber selbst im Juli und August wird es kaum über 16 Grad.

Der Winter ist kalt, auch wenn die Temperaturen nur selten unter den Gefrierpunkt gehen. Im Januar gibt es zudem den meisten Regen. Der Monat kommt auf satte 14 Regentage, daher sollte man den Januar für eine Stadtbesichtigung eher meiden. Wie generell in England, lohnt es sich auch in Liverpool immer einen Schirm dabei zu haben.

Anreise und Transport

Ob per Flugzeug, Zug oder Auto – viele Wege führen nach Liverpool. Im Folgenden findest du eine Übersicht über die einzelnen Anreisemöglichkeiten.

Anreise mit dem Flugzeug
Der John-Lennon-Flughafen liegt etwa 12 Kilometer außerhalb von Liverpool und wird vor allem von Billigfluglinien wie EasyJet und Ryanair angeflogen. Sollte dein Heimatflughafen keine Direktverbindung haben, kannst du auch Manchester anfliegen und von dort den Zug nach Liverpool nehmen. Die Fahrt dauert je nach Verbindung nur zwischen 40 und 60 Minuten.

Anreise mit dem Zug
Auch von anderen englischen Städten ist Liverpool gut per Zug zu erreichen. Vom Bahnhof Euston in London sind es zum Beispiel nur knapp über zwei Stunden nach Liverpool. Tickets kannst du über northernrailway.co.uk oder trainline.com buchen.

Anreise mit dem Auto
Liverpool liegt nicht weit vom M6 Motorway, der längsten Autobahn des Vereinigten Königreichs, entfernt. Von der M6 wechselst du auf die M62, die dich direkt nach Liverpool führt. Die M62 verbindet auch Manchester und Liverpool miteinander. Ebenfalls nach Liverpool führen die M58 und die M53.

Tipp: Informationen zur Mietwagenbuchung in England findest du hier.

Nahverkehr in Liverpool
In Liverpool selbst, kannst du viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß erkunden. Oder du nimmst einen der zahlreichen Busse. Der öffentliche Nahverkehr ist gut ausgebaut, so dass du dich schnell fortbewegen kannst. Ein Tagesticket für den Bus kostet £5.00. Weitere Informationen zu den Tickets und Fahrplänen findest du auf www.merseytravel.gov.uk

Noch einfacher geht das Sightseeing mit dem Hop-On/Hop-off-Bus. Tickets gibt es bereits ab £12.00. Kinder zahlen £6.00 und Senioren £8.00.

Reiseführer für Liverpool

Suchst du noch weitere Informationen über Liverpool für deine Reise? Dann findest du hier drei Vorschläge für Reiseführer.

Warst du auch schon Liverpool? Welche Sehenswürdigkeiten haben dir am besten gefallen? Hinterlasse doch einen Kommentar mit deinen Eindrücken.

Über mich


 
Ich bin Isabel und habe für eine Weile in London gelebt. Auch wenn ich inzwischen in Zürich wohne, hat mich Großbritannien nie losgelassen. Meine Ferien verbringe ich daher am liebsten bei den Briten. Über meine Erfahrungen schreibe ich hier auf meiner Webseite.

Beliebte Artikel

*Affiliate-Links

Wenn du auf einen mit Stern* gekennzeichneten Link klickst und etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Durch diese kann ich den Blog am Laufen halten. Dir entstehen keine Nachteile oder Kosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: