Follow my blog with Bloglovin

Wir alle kennen den berühmten englischen Detektiv Sherlock Holmes. Die Romanfigur wurde 1886 vom britischen Schriftsteller Arthur Conan Doyle erschaffen und hat seitdem Generationen an Lesern begeistert. Immerhin gilt Sherlock Holmes als der beste und bekannteste Detektiv der Literaturgeschichte. Neben der Buchreihe und den Kurzgeschichten sind im Laufe der Zeit auch zahlreiche Verfilmungen rund um Sherlock Holmes und seinen treuen Gefährten Dr. Watson erschienen. Alles, was du über Sherlock Holmes wissen muss, erfährst du hier im Artikel.

Sherlock Holmes – Häufige Fragen über den berühmten Detektiv

Wer ist eigentlich Sherlock Holmes und was macht ihn als Detektiv so besonders? Hier findest du die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den berühmten Detektiv.

Wer ist Sherlock Holmes?

Sherlock Holmes ist eine fiktive Romanfigur: Ein englischer Detektiv, der in London lebt und im späten 19. und frühen 20. Jahrhunderte mit seiner analytischen Denkweise Kriminalfälle löst.

Wo lebt Sherlock Holmes?

Sherlock Holmes lebt in der Baker Street 221b in London. Zur Zeit der Entstehung der Romane war dies noch eine fiktive Adresse, da die Baker Street nur bis zur Nr. 85 reichte. 1930 wurde die Straße jedoch verlängert. Heute befindet sich in der Baker Street 221b das Sherlock Holmes Museum*.

Wovon handeln die Sherlock Holmes Geschichten?

Oft beginnen die Geschichten damit, dass Klienten oder die Polizei (z.B. Inspektor Lestrade von Scotland Yard) Sherlock Holmes in seinem Zuhause in der Baker Street aufsuchen und bei einem Fall um Unterstützung bitten. Manchmal wird Holmes auch über einen Zeitungsartikel oder seinen Freund Dr. Watson auf einen Fall aufmerksam.

Sobald Holmes einen Fall übernimmt, steht die Ermittlungsarbeit im Vordergrund. Mit seiner genauen Beobachtungsgabe und seiner analytischen Denkweise kommt er dem Motiv und dem Täter schnell auf die Spur. Aber nicht alle Geschichten handeln von Verbrechen. Manchmal muss Holmes auch einfach nur ein kniffliges Rätsel lösen.

Wie alt ist Sherlock Holmes?

Aus einer Geschichte geht hervor, dass Sherlock Holmes 1914 um die 60 Jahre alt war. Dementsprechend geht man davon aus, dass Sherlock Holmes 1854 geborgen wurde.

Wie schaut Sherlock Holmes aus?

Sherlock Holmes wird als großer schlanker Mann mit einem markanten und hageren Gesicht und einer spitzen Habichtnase beschrieben. Seine Haarfarbe variiert von dunkelbraun bis leicht grau. Er trägt oft einen wetterfesten Mantel (Inverness Mantel) und eine Deerstalker-Mütze, die ein Markenzeichen von ihm ist. Genauso wie seine Pfeife. Abends in seiner Wohnung trägt er oft einen rot-goldenen Morgenrock.

Was macht Sherlock Holmes so einzigartig?

Sherlock Holmes gilt als Inbegriff des analytisch-rational denkenden Privatdetektives, der mit seiner detailgenauen Beobachtung und seinen brillanten Schlussfolgerungen selbst die kniffligsten Fälle löst. Aufgrund der forensischen Arbeitsmethode und der analytischen Herangehensweise des Detektivs hatten die Romane und Kurzgeschichten eine besondere Bedeutung für die Kriminalliteratur.

Welche Rolle spielt Dr. Watson?

Der bodenständige und praktisch veranlagte Dr. Watson ist Sherlock Holmes Freund und zeitweiliger Mitbewohner. Er begleitet Holmes bei seinen Fällen und vermittelt als Erzähler zwischen dem Detektiv und dem Leser. Nur in vier Geschichten wird Holmes selbst zum Erzähler: «The Lion’s Mane», «The Blanched Soldier», «The Musgrave Ritual» und «The Gloria Scott».

Watson lernte Sherlock Holmes kennen, als er nach einem Kriegseinsatz verletzt nach London zurückkehrte und nach einer Wohnung suchte. Sherlock Holmes hatte ein Appartement in der Baker Street 221b angemietet, das für ihn allein zu teuer war, und suchte einen Mitbewohner. Nachdem Watson die ehemalige Klientin Miss Mary Morstan heiratete, gründetet er eine eigene Zahnarztpraxis und zog aus der Wohnung aus.

Wer ist James Moriarty?

Professor James Moriarty ist das dunkle Spiegelbild von Sherlock Holmes und sein gefährlichster Gegner. Moriarty ist ein kriminelles Genie und Sherlock Holmes intellektuell ebenbürtig. Sherlock Holmes bezeichnet ihn als «Napoleon des Verbrechens».

Wie ist Sherlock Holmes gestorben?

In der Geschichte «The Final Problem» (Der letzte Fall) fiel Sherlock Holmes im Kampf mit seinem Erzfeind Professor Moriarty die Reichenbachfälle in der Schweiz hinunter. Damit wollte Conan Doyle das Kapitel Sherlock Holmes eigentlich abschliessen, da die Geschichten zu viel seiner Zeit in Anspruch nahmen. Der Tod von Sherlock Holmes löste bei den begeisterten englischen Fans Trauer aus.

1901 wurde Conan Doyle jedoch auf eine Geschichte über einen Geisterhund im Dartmoor aufmerksam und veröffentlichte mit «Der Hund von Baskerville» einen weiteren Roman. In der Kurzgeschichte «Empty House» revidierte er den Tod von Sherlock Holmes und erklärte, dass sich dieser dem Griff von Moriarty in letzter Sekunde entreißen und die Klippen hinaufklettern konnte.

Sherlock Holmes Bücher

Insgesamt hat Arthur Conan Doyle über seinen berühmten Detektiv Sherlock Holmes vier Romane und 56 Kurzgeschichten in 5 Bänden geschrieben. Im Folgenden findest du eine Übersicht seiner Werke.

Eine Studie in Scharlachrot (1887)

Eine Studie in Scharlachrot ist der erste Roman der Sherlock-Holmes-Reihe. Er erzählt vom ersten gemeinsamen Fall von Sherlock Holmes und Dr. Watson. Dr. Watson ist gerade aus dem Krieg zurückgekehrt und sucht in London nach einer Wohnung. Dabei trifft er auf den «beratenden Detektiv» Sherlock Holmes, der einen Mitbewohner sucht. Dessen exzentrische Art und sein Beruf faszinieren Dr. Watson. Er zieht bei ihm ein und begleitet ihn bei seinem nächsten Fall. In einem Haus wurde die Leiche des Amerikaners Enoch J. Drebber gefunden, der vergiftet wurde. An der Wand steht das mit Blut geschriebene deutsche Wort «Rache». Mit seiner scharfen Auffassungsgabe kommt Holmes dem Täter schließlich auf die Spur.

Das Zeichen der Vier (1890)

Sieben Jahre sind seit dem ersten gemeinsamen Fall von Dr. Watson und Sherlock Holmes vergangen. Doch nun erreicht Holmes das verzweifelte Hilfegesuch einer jungen Frau. Seit Jahren erhält Mary Morstan von einem Unbekannten Perlen zugeschickt. Erstmals ist nun ein anonymer Brief beigelegt, in dem sie nach einem Treffen gefragt wird. Die Nachricht lautet: «Sie sind eine Frau, der Unrecht getan wurde, aber Ihnen soll Gerechtigkeit widerfahren. Bringen Sie keine Polizei mit, sonst wäre alles umsonst. Ihr unbekannter Freund.» Mit Hilfe von Sherlock Holmes hofft Mary, endlich Klarheit über das mysteriöse Verschwinden ihres Vaters zu erhalten, der als Offizier in Indien gedient hat. Sherlock Holmes begleitet sie zu dem Treffen und fängt an, Licht in den verzwickten Fall bringen.

Der Hund von Baskerville (1902)

Der Herr von Baskerville Hall, Sir Charles, kehrt von einem Spazierganz im Dartmoor verstört zurück. Als man ihn kurz darauf tot auffindet, geht das Gerücht um, er sei dem Fluch der Baskervilles zum Opfer gefallen. Der Legende nach hat eine mysteriöse Beste einst einen Vorfahren der Baskervilles getötet, nachdem sich dieser eines schrecklichen Verbrechens schuldig gemacht hatte. Seitdem tötet die Beste die männlichen Erben der Familie. Sir Hugo, der einzige noch lebende Erbe der Baskervilles, bittet Sherlock Holmes um Hilfe, um nicht das nächste Ofer der Beste zu werden. Die Spuren des riesigen Hundes führen den Meisterdetektiv zu einem teuflischen Komplott.

Das gefleckte Band (1915)

Holmes und Watson erhalten Besuch von der 32-jährigen Helen Stoner. Ihre Schwester Julia war vor zwei Jahren nur wenige Tage vor ihrer Hochzeit mit einem Marineoffizier verstorben. Zuvor hatte sie nachts ein Pfeifgeräusch gehört, stiess einen Schrei aus und brach dann tot zusammen. Auch Helen hatte in dieser Nacht ein Pfeifen gehört und ein Geräusch, als ob ein Stück Metall zu Boden fällt. In wenigen Wochen steht nun Helens eigene Hochzeit an. Im Rahmen von Reparaturarbeiten am Familienanwesen Stoke Moran wurde sie in Julias Zimmer umquartiert und hat nun wieder das Pfeifen gehört. Sie fürchtet, dass ihr das gleiche Schicksal wie ihrer Schwester bevorsteht und bittet Sherlock Holmes um Hilfe.

Wie bereits erwähnt sind über Sherlock Holmes auch zahlreiche Kurzgeschichten erschienen – zusammengefasst in fünf Bänden.
 

Filme und Serien über Sherlock Holmes

Die Geschichten des englischen Schriftstellers Sir Arthur Conan Doyle über Sherlock Holmes wurden vielfach verfilmt – sowohl in Filmen, also auch in Serien. Im Folgenden findest du einige sehr erfolgreiche Verfilmungen der letzten Jahre.

Sherlock

Obwohl es bereits unzählige Verfilmungen von Sherlock Holmes gibt, ist es den Schöpfern von „Sherlock“ gelungen eine weltweite Erfolgsserie zu schaffen. Jede Staffel erzählt drei Geschichten in Spielfilmlänge, die im heutigen London handeln. In den Hauptrollen brillieren Benedict Cumberbatch als Detective Sherlock Holmes und Martin Freeman alias Dr. John Watson. Bei ihren Ermittlungen greifen sie dabei auch auf moderne Technologien wie SMS, Internet und GPS zurück. 

Sherlock Holmes (2009)

Die Sherlock Holmes Verfilmung des englischen Regisseurs Guy Richie ist deutlich actionreicher als vorangegangene Filme. Der Film verwendet Elemente aus den Erzählungen von Arthur Conan Doyle und bringt sie zu einer neuen Geschichte zusammen. In den Hauptrollen spielen Robert Downey Jr. (Sherlock Holmes) und Jude Law (Dr. Watson). Der Film war ein kommerzieller Erfolg und führte zu einer Fortsetzung, Sherlock Holmes: Spiel im Schatten*, die 2011 erschien.

Elementary

Elementary ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die lose auf den Figuren und Motiven der Sherlock-Holmes-Geschichten von Arthur Conan Doyle beruht. In den Hauptrollen spielen Lucy Liu (Dr. Watson) und Jonny Lee Miller (Sherlock Holmes). Die Handlung spielt in New York der Gegenwart. Die Figur des Dr. John Watson ist erstmals weiblich und heisst Dr. Joan Watson. Sie ist eine ehemalige Chirurgin. Die Serie war sehr erfolgreich. Nach sieben Staffeln und 154 Episoden wurde sie 2019 schließlich eingestellt.

Ich hoffe, der Artikel hat dir gefallen! Hinterlasse doch einen Kommentar mit deinen Anmerkungen oder teile mir mit, welcher dein Lieblingsroman von Sherlock Holmes ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: