Salisbury hat circa 40.000 Einwohner und ist die Hauptstadt von Wiltshire. Die Grafschaft Wiltshire ist nicht nur geprägt von herrlichen, hügeligen Landschaften, sondern auch von außergewöhnlichen historischen und kunstgeschichtlichen Highlights. Mit Stonehenge und Avebury befinden sich hier zwei UNESCO-Welterbestätten und mit der Kathedrale von Salisbury die Kirche mit dem höchsten Turm Englands.

Die Kathedrale von Salisbury ist nicht nur die berühmteste, sondern für viele auch die schönste Bischofskirche des Landes. Sie hat die Stadtentwicklung von Salisbury maßgebend mitbestimmt. Die kulturellen Attraktionen der Stadt liegen alle dicht nebeneinander. Dominierend ist die Kathedrale, die von Wiesen und den Bauten des Cathedral Close umgeben ist. Nördlich der Kirche liegt der alte Stadtkern mit dem Marktplatz, Marktkreuz und der St. Thomas Church.

Salisbury Cathedral

Der Turm der Kathedrale ist mit 123 Metern der höchste im ganzen Land und die Kirche selbst ein besonderes Beispiel für die englische Frühgotik, den Early English Style. Der Bau des Zentralkörpers der Kathedrale ist in nur einer einzigen Bauphase von 45 Jahren fertiggestellt wurden, was für das Mittelalter außergewöhnlich schnell und selten ist. Baubeginn war 1220.

Typisch für die englische Gotik ist die Aneinanderreihung von gleichberechtigten Einzelteilen, was sich auch in der Kathedrale wiederspiegelt: die Kirche ist in ein dreischiffiges Langhaus gegliedert, das durch die Vierung mit dem westlichen und östlichen Querschiffen unterbrochen wird und in einer Marienkapelle endet. Der Kreuzgang schließt sich zwischen Westfassade und westlichem Querschiff an und das Kapitelhaus wird angefügt. Es handelt sich um eine völlig klare und schlichte Symmetrie.

Der Innenraum der Kathedrale beeindruckt durch seine Helligkeit und die klaren Formen. Nach der Fertigstellung der Kathedrale wurde 1265 mit dem Ausbau des Turms begonnen, der 1380 fertiggestellt und mit einer Reliquie in der Turmspitze eingeweiht wurde. Mehrere große Schriftsteller wie Ken Follett, Edward Rutherford und William Golding griffen das Thema Turmbau in ihren Romanen auf. Der Turm bliebt ein Risiko und wurde über die Zeit hinweg immer wieder verstärkt. Der Kreuzgang ist der älteste noch erhaltene in ganz England. Die 1445 in seinem östlichen Teil erbaute Bibliothek besitzt eine Kostbarkeit: eines von noch vier Exemplaren der Magna Charta.

Öffnungszeiten
Kathedrale: Täglich von 7.15 – 18.30 Uhr
Turm-Tour: Mo-Sa 14.15 Uhr, So 14 und 16 Uhr
Ticket für Tour: 8.50 GBP

Cathedral Close

Die Domfreiheit, Cathedral Close, ist ein weites Rasenquadrat, das von vier Straßenzügen umschlossen wird, deren Häuser einer bunte Mischung unterschiedlichster Baustile bilden. Am West Walk ist das King’s House aus dem 13. Jahrhundert untergebracht, das heute das Salisbury & South Wiltshire Museum beheimatet. Interessante Ausstellungsstücke sind Funde aus Stonehenge und Old Sarum sowie eine beeindruckende Gemäldesammlung, inklusive Werken von Turner.

Öffnungszeiten:
Mo – Sa von 10 – 17 Uhr
Juli und August auch So von 12 bis 17 Uhr
Eintritt: 6 GBP

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: