Follow my blog with Bloglovin

Vor elf Jahren bin ich nach London gezogen und habe dort über ein Jahr lang gelebt. Auch wenn nicht immer alles rosig war, möchte ich die Erinnerung an diese Zeit nicht missen. Denn das Leben in London war ein einzigartiges Abenteuer und ich habe viele interessante und nette Menschen kennengelernt, mit denen ich zum Teil heute noch befreundet bin. Eine Sache, die mir ebenfalls geblieben ist, ist die Liebe zum Porridge. Nach meiner Rückkehr habe ich daher oft versucht, Porridge selbst zuzubereiten. So richtig stimmte aber die Konsistenz einfach nie. Inzwischen habe ich den Dreh raus und möchte mein Porridge Rezept mit dir teilen.

Warum ist Porridge so beliebt?

Doch bevor ich zum Porridge Rezept komme, möchte ich noch kurz darauf eingehen, warum der Frühstücksbrei so toll ist. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe, die ich hier für dich zusammengefasst habe:

  • Sattmacher: Porridge ist ein echter Sattmacher und zudem sehr gesund. Er besteht aus Eiweiß, Vitaminen sowie Mineral- und Ballaststoffen. Letztere sorgen für einen langanhaltenden Sättigungseffekt. Zudem ist Porridge sehr magenschonend.
  • Vitaminreich: Ein Portion Porridge deckt bereits ein Viertel des Tagesbedarfs an Vitamin B1 und die Hälfte des Tagesbedarfs an Magnesium ab. Diese Vitalstoffe stärken unsere Nerven und unterstützen den Muskelaufbau. Zudem liefert der Haferbrei mehr Eisen als Fleisch.
  • Leckeres Frühstück: Porridge ist nicht nur gesund und sättigend, sondern auch sehr lecker. Zudem kannst du Porridge in diversen Variationen zubereiten, so dass du genügend Abwechslung beim Frühstück hast, auch wenn du den Haferbrei fast täglich ist.

Kein Wunder also, dass der Frühstücksklassiker aus Großbritannien auch hierzulande immer mehr an Popularität gewinnt. So, nun aber zum Porridge Rezept!

Porridge Grundrezept

Die Basisversion von Porridge ist schnell und einfach zubereitet. Am Schluss noch einen Löffel Honig dazugeben und fertig ist der Frühstücksbrei.

Zutaten

  • 50 g Haferflocken
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Wasser
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Honig
Porridge Rezept Zutaten

Zubereitung

  • Schritt 1: Die Haferflocken in einer Pfanne bei hoher Hitze 5 Minuten anrösten. Das verleiht ihnen ein schönes Aroma.
  • Schritt 2: Milch und Wasser mit einer Prise Salz in den Topf geben und erwärmen. Du kannst auch nur Milch oder nur Wasser verwenden. Oder eine pflanzliche Milch, z.B. Mandelmilch.
  • Schritt 3: Die Haferflocken hinzufügen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Am besten nimmst du hierzu einen Holzlöffel. Das Rühren ist wichtig, damit der Haferbrei die richtige Konsistenz erhält und sich keine Klümpchen bilden.
  • Schritt 4: Den Haferbrei auf sehr niedriger Stufe 10 Minuten köcheln. Dabei immer wieder kräftig rühren.
  • Schritt 5: Den fertigen Haferbrei mit einem TL Honig verfeinern. Und schon ist dein Frühstücksbrei fertig!

Natürlich kannst du auch viele weitere Toppings verwenden. Im Folgenden findest du dazu zwei Beispiele – einmal sommerlich-fruchtig und einmal herbstlich-winterlich.

Sommerlicher Porridge mit Beeren

Im Sommer hast du jede Menge Möglichkeiten deinen Haferbrei mit frischem Obst zu verfeinern. Besonders lecker ist Porridge mit Beeren – zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren oder Brombeeren. Diese kannst du direkt ins Porridge geben. Oder du kochst diese kurz mit etwas Zucker auf und gibst das selbstzubereitete Beeren-Kompott über den Haferbrei. Am Schluss kannst du deinen Porridge noch verfeinern, indem du zum Beispiel ein paar Mantelsplitter oder etwas Chia-Samen darüber streust.

Herbstlich-winterlicher Porridge

Gerade, wenn es draußen kalt und grau ist, kann ein leckerer Porridge die Laune steigern und Energie für den Tag liefern. In den kälteren Monaten verfeinere ich meinen Porridge daher gerne mit Bananenscheiben, Ahornsirup und Haselnusssplittern. Natürlich kannst du auch andere Variationen verwenden und deinem Porridge zum Beispiel mit Ahornsirup, Mandelsplittern, Zimt, Kardamom und Granatapfelkernen einen weihnachtlichen Touch verleihen. Deiner Fantasie sind hier «fast» keine Grenzen gesetzt. Nimm die Toppings auf die du gerade Lust hast.

Weitere Porridge Rezepte

Das Internet ist voll von leckeren Porridge Rezepten. Darüber hinaus gibt es diverse Kochbücher, die sich dem leckeren Frühstücksbrei widmen. Etwa das Buch Porridge Rezepte: 111 einfache und schnelle Rezepte für ein gesundes Frühstück* von Julia Lapenti. Oder das Kochbuch Porridge Rezepte: Gesunde Frühstücksrezepte für mehr Power im Alltag* von Alina Kaiser. Ebenfalls ein tolles Kochbuch mit vielen Porridge Rezepten ist Porridge: Gesund & fit in den Tag. 70 Rezepte für gesundes Frühstück aus Hafer, Quinoa & Co.* von Fern Green. Bei so viel Auswahl findest du sicher jede Menge Inspiration für deinen Haferbrei.

Dies war mein Porridge Grundrezept mit einigen Beispielen für mögliche Toppings. Ich hoffe, es hat dir gefallen. Ich bin gespannt auf dein Feedback. Hinterlasse doch einen Kommentar mit deiner Meinung.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: