Autorundreise: Erlebnis Orkney Inseln

Am liebsten reise ich mit dem Auto durch Großbritannien. Dabei fliege ich in eine der größeren Städte wie London oder Edinburgh und starte dann eine Rundreise mit dem Mietwagen. Die B&Bs und Hotels während der Reise buche ich normalerweise selbst. Allerdings steckt hinter der Planung einer solchen Reise sehr viel Aufwand: die Route muss ermittelt, Flüge gebucht, ein Mietwagen organsiert und die Unterkünfte erstmal gefunden und dann reserviert werden. Zudem sollte man sich einigermassen gut auskennen.

Einfacher geht es, wenn du deine Reise über das Reisebüro Lüttje Törn buchst, das ich sehr empfehlen kann. Das Reisebüro hat sich auf individuelle Reisen durch Großbritannien spezialisiert. Lüttje Törn kann auf deine persönlichen Wünsche eingehen und bucht nur bei ausgesuchten B&B-Partnern oder Cottages. So kann das Reisebüro seit Jahren qualitativ einwandfreie Unterbringung gewährleisten. Zudem kümmert sich Lüttje Törn um die die Buchung der Flüge, des Mietwagens und der Fährtickets und liefert dir viele hilfreiche Informationen für deine Reise. Damit steht einer entspannten Rundreise nichts mehr im Wege.

Im folgenden findest du eine mögliche Route durch Schottland, bei der du den rauen Norden Schottlands erkundest und die einzigartige Natur der Orkney Islands erlebst. Da es sich um eine Individualreise handelt, hast du die Möglichkeit, die Tour zu verkürzen, verlängern oder zu ergänzen.

Route:

Inverness – Gill’s Bay – Orkney – Isle of Hoy – Inverness

Dauer: 10 Tage/9 Nächte
Reiseart: unbegleitete Rundreise
Reisetermin: ganzjährig tägliche Anreise möglich
Reisepreis pro Person im DZ: circa 1919 EUR (EZ-Zuschlag auf Anfrage)

Die Vermittlung der einzelnen Teilleistungen dieser Reise unterliegen tagesaktuellen Preisen, das heißt sie sind abhängig vom genauen Reisedatum und den zum Anfragezeitpunkt aktuellen Preisen und Verfügbarkeiten. Darum ist ein Circapreis angegeben.

Tag 1: Inverness – Gill’s Bay, ca. 200 km

Ankunft in Inverness, Übernahme des Mietwagens und Anfahrt Richtung Norden entlang der Tourist Coastal Route North. Es erwarten dich erste typisch schottische Eindrücke wie zum Beispiel bei einem Stopp in der Glenmorangie Whisky Destillerie oder dem Besuch von Dunrobin Castle & Gardens mit seiner bereits vielfach ausgezeichneten Falknerei. Hinter Wick, der ehemaligen „Heringshauptstadt“ Schottlands, hört gefühlt die Zivilisation auf und du tauchst wahrhaft in die Einsamkeit ab.

1 Übernachtung in/um Gill’s Bay

Tag 2: Gill’s Bay – Orkney

Genieße in Ruhe dein erstes Scottish Breakfast und besichtige bei Interesse im Anschluss Queen Mums Lieblingsschloss Castle of Mey, bevor du am späten Vormittag zu den Orkney Inseln übersetzt. Mache auf dem Weg zu deiner Unterkunft dort erste Bekanntschaft mit den Churchill Barriers und erfahre in der Italien Chapel alles über das erstaunliche Kunsthandwerk ehemaliger, italienischer Kriegsgefangener.

7 Übernachtungen in einem Cottage auf Orkney Mainland

Tag 3: Auf den Spuren der Bronzezeit und der alten Kelten

Der Ring of Brodgar gilt neben Stonehenge in Südengland und den Calanais Standing Stones auf der Isle of Lewis als eindrucksvollstes Relikt vorchristlicher Zivilisationen. Der Brough of Birsay, ein Dorf der Eisenzeit, gibt sein Geheimnis nur bei Ebbe preis und der Maeshowe Cairn lässt Archäologen noch heute rätseln, ob es sich um eine neolithische Grabkammer handelt oder eine religiöse Kultstätte. Diese und noch viel mehr Botschaften längst vergangener Zeiten können sich dir heute erschließen.

Tag 4: Shopping, Sightseeing oder eine Kombination aus Beidem

Wonach steht dir heute der Sinn? Möchtest du lieber den gestrigen Tag fortführen und weiter auf den Spuren der Vergangenheit wandeln? Alternativ bieten Kirkwall und der Orkney Craft Trail auch viele tolle Shoppingmöglichkeiten ortsüblichen (Kunst-)Handwerks wie ausgefallenen Silberschmuck, traumhafte Fotografien sowie Pullover und Wohnaccesoires aus Schafswolle.

Tag 5: Tagesausflug zur Isle of Hoy

Von Houten legt gegen 10.00 Uhr die Fähre nach Lyness auf der Insel Hoy ab. Besuche in Lyness das Scapa-Flow Museum auf dem ehemaligen britischen Verteidigungsstützpunkt und informiere dich bei Interesse über das Leben und Arbeiten dort während des 1. und 2. Weltkrieges. Im Süden der Insel triffst du noch auf Relikte der Napoleonischen Kriege im 19. Jh. Im Anschluss kannst du zur Wanderung zum „Old Man of Hoy“ aufbrechen, einer einsamen Felssäule und das Inselwahrzeichen an der imposanten Steilküste im Norden. Am späten Nachmittag bringt dich die Fähre zurück nach Houten. Vielleicht hast du Glück und kannst während der Fährfahrten Wale oder Delphine in der Bucht von Scapa Flow beobachten.

Tag 6: Zu Fuß durch die Natur

Orkney Mainland verfügt über sehr viele Ecken, an denen man während gemütlicher Wanderungen über weichen Grasboden noch mehr der Flora und Fauna der Inselwelt kennen lernen kann – inklusive spektakulärer Ausblicke und Fotomotive. Entlang der Steilküste gehören die niedlichen Puffins (Papageientaucher) sicher zu den beliebtesten Kandidaten, die man gerne entdecken möchte. Doch auch das Beobachten der Flugkünste von Möwen in den Steilwänden oder von Seehunden, die sich zum Mittagessen in einer Bucht versammelt haben, ist ein eindrucksvolles Erlebnis.

Tag 7: Scapa Flow und seine Marinegeschichte

Neben Lyness kannst du im Marinemuseum in Stromness alles weitere Wissenswerte über Scapa Flow – dem von der Natur geschaffenen idealen und für Großbritannien wichtigsten Marinestützpunkt – erkunden. Im 1. Weltkrieg wurden nach dem Waffenstillstand 74 Schiffe der deutschen Hochseeflotte in Scapa Flow interniert. Dort gab Konteradmiral Ludwig von Reuter am 21. Juni 1919 den Befehl zur Selbstversenkung der Flotte. Er ging davon aus, dass die deutsche Regierung den Friedensvertrag von Versailles nicht akzeptieren würde und der Kriegszustand bestehen bliebe. Damit die Flotte nicht in britische Hände fiel, versenkte er sie lieber selbst. Zwischen 1923 und 1939 wurden die meisten Wracks gehoben, von dessen Inventar einiges im Museum in Stromness ausgestellt ist.

Tag 8: Orkneys nördliche Inselwelt

Unternimm heute z.B. einen Ausflug zu einer anderen der vielen kleinen Orkney-Inseln. Der Fährterminal in Kirkwall hält alle Fahrpläne für dich bereit. Tipp: ein Ausflug nach Westray. Am Hafen in Westray angekommen, fährt dich ein kleiner Bus in den Inselnorden, von wo du eine traumhafte Wanderung hinauf zum Leuchtturm unternehmen kannst.

Tag 9: St. Margrets Hope–Gill’s Bay-Inverness, ca. 200 km

Am Vormittag setzt du wieder über aufs schottische Festland. Zurück auf dem Festland ist es nur ein kleiner Abstecher zum Dunnet Head, dem nördlichsten Punkt des britischen Festlandes. Folge im Anschluss der Tourist Coastal Route zurück nach Süden und genieße bei hoffentlich gutem Wetter die spektakuläre Aussicht auf die Küste. Wenn du magst, kannst du auf halber Strecke an der Ausgrabungsstätte der schottischen Clearenses einen Stopp einlegen und einen Eindruck von der Vertreibung der Hochländer im 18. Jahrhundert aus ihrer Heimat in die neue Welt erhalten.

1 Übernachtung in Inverness

Tag 10: Abreise

Je nachdem, wie deine Flugzeiten liegen, kannst du den Vormittag noch zu einem Bummel durch die Hauptstadt der Highlands nutzen oder zum Besuch des auf dem Weg zum Flughafen liegenden Fort George‘ sowie des Culloden Moors.
Abgabe des Mietwagens und Heimreise.

Vermittlungsleistungen:

  • Flug Deutschland (oder europäisches Ausland) nach Inverness und zurück
  • pro Person 1 Gepäckstück a 23kg und einmal Handgepäck
  • sämtliche Steuern
  • Mietwagen Economy (Schaltung, Typ Opel Corsa o.ä.) inkl. aller Kilometer und Versicherungen
  • Fährpassage zu den Orkneys inkl. Auto
  • 2 Übernachtungen in landestypischen B&B der Kat. 4 Sterne (mit schottischem Frühstück
  • 7 Übernachtungen im Cottage mit Selbstverpflegung auf Orkney Mainland der Kat. 4 Sterne
  • Reiseversicherungspaket bis 64 Jahre (Aufpreis ab 65 J.)
  • 1 Reiseführer Schottland (pro Cottage)
  • ausführlicher Reiseverlauf (pro Cottage)
  • umfangreiche und informative Reiseunterlagen (pro Cottage)
  • QualityPlus

Statt mit Flug und Mietwagen zu reisen, ist es selbstverständlich auch möglich, Schottland mit dem eigenen Auto und der Fähre zu erkunden.

Hinweise:

Im Zuge der neuen EU-Pauschalreiserichtlinie, die ab 01.07.2018 in Kraft tritt, veranstaltet das Reisebüro Lüttje Törn mit diesem Routenvorschlag keine Pauschalreise sondern vermittelt so genannte „verbundene Reiseleistungen“. Es ist einzig in beratender Funktion zur optimalen Zusammenstellung der Reiseroute sowie Buchung der Leistungsträger tätig und somit reiner Vermittler! Die Verantwortung und Haftung zur korrekten Leistungserbringung liegt beim jeweiligen Leistungsträger.

Kinder: Wir möchten allgemein darauf hinweisen, dass viele B&B’s in Schottland aus Platz-und Sicherheitsgründen entweder gar keine Kinder beherbergen oder erst ab einem Teenager-Alter von etwa 12-16 Jahren, um ein eigenes Zimmer bewohnen zu können. Kinder sind i.d.R. Vollzahler!

Buchungsvorlauf: Wer die Highlands bereisen möchte, mag die Natur und die Einsamkeit, die ihn dort erwartet. Entsprechend rar sind in dieser Gegend schöne Unterkünfte. Darum empfiehlt sich eine Buchungsvorlaufzeit von mindestens einem bis einem Dreiviertel Jahr.

Verbindlicher Buchungsauftrag

Bitte fülle das folgende Formular aus, wenn du die Reise verbindlich buchen möchtest. Das Reisebüro prüft darauf alle Vakanzen passend zu deinem gewünschten Reisetermin. Kann die Reise zum oben genannten Preis bestätigt werden, kommt ein Reisevertrag zustande und das Reisebüro setzt sich bezüglich der Zahlungsmodalitäten mit dir in Verbindung.

Bei etwaigen Änderungswünschen deinerseits oder einer ungeraden Teilnehmerzahl, was vielleicht eine Mischkalkulation erfordert, stimmt sich das Reisebüro zur finalen Umsetzung deines Buchungsauftrages vor Abschluss des Reisevertrages mit dir ab.

Alle mit * Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder, die übrigen Felder sind optional. Die Angabe der PLZ ist jedoch hilfreich, um ggf. Alternativflughäfen berücksichtigen zu können, sollte vom Wunschflughafen keine Verfügbarkeit mehr vorhanden sein.

Datenschutz und AGBs

Am 01.07.2018 ist die neue EU-Pauschalreisegesetzgebung in Kraft getreten. Aus dem Grund möchten wir dich darüber informieren, dass das Reisebüro einzig in beratender Funktion zur optimalen Zusammenstellung deiner Reiseroute sowie Buchung der Einzelleistungen Flug, Mietwagen, Unterkunft usw. tätig und somit reiner Vermittler „verbundener Reiseleistungen“ ist! Im Zuge dieser neuen Gesetzgebung muss das Reisebüro dir ein Formblatt aushändigen, dem wir hiermit nachkommen.

Bei Fragen wende dich bitte an mich unter info@england-reisen.net 

Über mich


 
Ich bin Isabel und habe für eine Weile in London gelebt. Auch wenn ich inzwischen in Zürich wohne, hat mich Großbritannien nie losgelassen. Meine Ferien verbringe ich daher am liebsten bei den Briten. Über meine Erfahrungen schreibe ich hier auf meiner Webseite.

Adsense

Packliste

Packliste
Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: