Hochlandeindrücke und die Isle of Skye

Am liebsten reise ich mit dem Auto durch Großbritannien. Dabei fliege ich in eine der größeren Städte wie London oder Edinburgh und starte dann eine Rundreise mit dem Mietwagen. Die B&Bs und Hotels während der Reise buche ich normalerweise selbst. Allerdings steckt hinter der Planung einer solchen Reise sehr viel Aufwand: die Route muss ermittelt, Flüge gebucht, ein Mietwagen organsiert und die Unterkünfte erstmal gefunden und dann reserviert werden. Zudem sollte man sich einigermaßen gut auskennen.

Einfacher geht es, wenn du deine Reise über das Reisebüro Lüttje Törn buchst, das ich sehr empfehlen kann. Das Reisebüro hat sich auf individuelle Reisen durch Großbritannien spezialisiert. Lüttje Törn kann auf deine persönlichen Wünsche eingehen und bucht nur bei ausgesuchten B&B-Partnern oder Cottages. So kann das Reisebüro seit Jahren qualitativ einwandfreie Unterbringung gewährleisten. Zudem kümmert sich Lüttje Törn um die Buchung der Flüge, des Mietwagens und der Fährtickets und liefert dir viele hilfreiche Informationen für deine Reise. Damit steht einer entspannten Rundreise nichts mehr im Wege.

Im Folgenden findest du eine mögliche Route durch Schottland, bei der du alle wichtigsten Highlights der schottischen Highlands siehst und die Isle of Skye erkundest. Da es sich um eine Individualreise handelt, hast du die Möglichkeit, die Tour zu verkürzen, verlängern oder zu ergänzen.

Route:

Edinburgh – Stirling – Oban – Isle of Skye – Fort Augustus – Pitlochry – Edinburgh

Dauer: 10 Tage/9 Nächte
Reiseart: unbegleitete Rundreise
Reisetermin: ganzjährig tägliche Anreise möglich
Reisepreis pro Person im DZ: circa 1892 EUR (EZ-Zuschlag auf Anfrage)

Tag 1: Edinburgh-Stirling, ca. 50 km

Starte deine Tour vom Flughafen über die A9 Richtung Stirling. So kannst du dich auch gleich an den Linksverkehr gewöhnen. In Stirling kannst du sogleich das Stirling Castle ansteuern, um einen ersten Eindruck der imposanten schottischen Geschichte zu gewinnen, die hauptsächlich hier geschrieben wurde. Stirling Castle ist zwar deutlich kleiner als Edinburgh Castle, steht ihm aber ansonsten in Nichts nach.

1 Übernachtung in Stirling

Tag 2: Stirling-Oban, ca. 140 km

Verlasse Stirling und fahre über Callander zum Loch Awe. Lege hier einen Stop am Kilchurn Castle ein. Die Landschaft dieser Gegend sowie entlang der Strecke nach Oban ist sehr schön und reizvoll. Schaue dir in Oban den Fischereihafen an, die Oban Whisky Distillery, den MacCaig’s Tower sowie die Ruine von Dunollie Castle, von der man einen wunderbaren Rundumblick genießen kann.

1 Übernachtung im B&B in Oban

Tag 3: Oban – Fort William – Skye, ca. 220 km

Von Oban geht die Fahrt weiter entlang des Loch Linnhe. Genieße den tollen Ausblick auf die Landschaft und auf den Ben Nevis (bei guter Sicht), Schottlands höchstem Berg nahe Fort William. Verlasse Fort William Richtung Westen und fahre über Glenfinnan nach Mallaig, von wo du mit der Fähre nach Skye übersetzt. In Glenfinnan erlebst du das gleichnamige Viadukt, das als Brücke der Scottish Railway dient und als eben diese durch die Harry Potter Filme allgemeine Berühmtheit erlangte. Die Fähre von Mallaig legt in Armadale auf der Isle of Skye an. Hier erwartet dich sogleich die erste Hauptattraktion der Insel, das Clan Donald Visitor Centre.

2 Übernachtungen auf Skye

Tag 4: Isle of Skye

Im Norden der Insel erzählt Dunvegan Castle die Geschichte des zweiten großen Clan auf Skye, den Mac Leoads. Whiskyfans kommen bei der Tallisker Whisky Distillery auf ihre Kosten. Skye ist die Insel der Künstler. Hier triffst du auf überdurchschnittlich viel typisch schottische Handwerkskunst. Besonders beliebt ist die Insel bei Wanderfans, wegen ihres oft unwegsamen Geländes, das zum Teil sehr karg anmutet, und der tollen Aussichten.

Tag 5: Isle of Skye – Fort Augustus, ca. 145 km

Die große elegante Brücke über den Inner Sound bringt dich von Skye nach Kyle of Lochalsh. Das erste Highlight des Tages lässt nicht lange auf sich warten: das Eilean Donan Castle. Die Burg wurde durch die Hollywoodproduktion „Highlander“ mit Christoper Lambert in den 1980-iger Jahren wieder berühmt. Seine erste wichtige Erwähnung fand sie zu Beginn des ersten Jakobitenaufstands im 18. Jahrhundert.

1 Übernachtung in Fort Augustus oder Invermoriston

Tag 6: Fort Augustus-Pitlochry, ca. 140 km

Bummle zunächst noch durch den hübschen Ort Fort Augustus. In Fort Augustus werden die Schiffe, die über Loch Ness in den Caledonian Kanal wollen (und natürlich auch umgekehrt) durch eine Fünf-Etagen Schleuse geschleust, was viele Schaulustige anzieht. Vorbei an der wunderschönen Landschaftsszenerie des Loch Lochy gelangst du via Fort William nach Dalwhinnie, wo du die Möglichkeit hast, die gleichnamige Whisky Distillery zu besuchen. Pitlochry wurde in 2003 zum hübschesten Ort Großbritanniens gekürt. Seine Flaniermeile lädt ein zum Shoppen und Relaxen in netten Straßencafés und Restaurants ein.

2 Übernachtungen in Pitlochry

Tag 7: Pitlochry und Umgebung

Neben jeder Menge Kultur hat das Hochland auch jede Menge Natur zu bieten. Mache dir am Vormittag ein Bild von Schottlands Natur und Tierwelt, während einer 2,5-stündigen Mountain-Land Rover Safari durch eine der letzten Wildnisse Europas, dem Perthshire Estate. Begleitet wirst du von einem erfahrenen kiltbekleideten Ranger, der dir alles Wissenswerte erzählt (Englisch). Er kann einschätzen, wo du am ehesten den majestätischen Hirsch, den scheuen Schneehasen und den mächtigen Adler zu sehen bekommst (Sichtung kann nicht garantiert werden!).
Nahe Pitlochry befindet sich Schottlands kleinste Distillery: Edradour. Kehre dort am (späten) Nachmittag zu einem Gläschen ein.

Tag 8: Pitlochry-Edinburgh, ca. 110 km

Verabschiede dich von Pitlochry und fahre nach Perth. Bei Perth solltest du einen Abstecher zum Scone Palace machen, dem ursprünglichen Krönungspalast der schottischen Könige. Hier findest du auch ein Replikat des Stone of Scone, auf dem die schottischen Oberhäupter während der Krönungszeremonie Platz nahmen. Das Original ist in Edinburgh Castle ausgestellt. Die M90 bringt dich auf direktem Wege über den Firth of Forth zu deinem Ausgangspunkt Edinburgh zurück.

2 Übernachtungen in Edinburgh

(Im August ggfs. 3 Übernachtungen je nach Verfügbarkeit, da viele B&B’s diesen Mindestaufenthalt vorschreiben)

Tag 9: Edinburgh

Erkunde an deinem letzten Tag Schottlands Metropole Edinburgh. Edinburgh Castle, die Royal Mile und der Princess Park warten auf dich.

Tag 10: Abreise

Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Vermittlungsleistungen:

  • Flug Deutschland (oder europäisches Ausland) nach Edinburgh und zurück
  • pro Person 1 Gepäckstück a 23kg und einmal Handgepäck
  • sämtliche Steuern
  • Mietwagen inkl. aller Kilometer und Versicherungen
  • Unterkunft in landestypischen B&B’s der gehobenen Mittelklasse
  • Doppelzimmer mit i.d.R. warmen schottischem Frühstück
  • Unterkunftsverzeichnis (pro Zimmer)
  • Fährfahrt zur Isle of Skye
  • Land Rover Safari (englisch)
  • Ausführlicher Reiseverlauf (pro Zimmer)
  • Umfangreiche Reiseunterlagen (pro Zimmer)
  • Reiseführer Schottland (pro Zimmer)
  • Reiseführer Isle of Skye (pro Zimmer)
  • Reiseversicherungspaket bis 64 Jahre (Aufpreis ab 65 J.)
  • QualityPlus

Statt mit Flug und Mietwagen zu reisen, ist es selbstverständlich auch möglich, Schottland mit dem eigenen Auto und der Fähre zu erkunden.

Über mich


 
Ich bin Isabel und habe für eine Weile in London gelebt. Auch wenn ich inzwischen in Zürich wohne, hat mich Großbritannien nie losgelassen. Meine Ferien verbringe ich daher am liebsten bei den Briten. Über meine Erfahrungen schreibe ich hier auf meiner Webseite.

Adsense

Packliste

Packliste

*Affiliate-Links

Wenn du auf einen mit Stern* gekennzeichneten Link klickst und etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Durch diese kann ich den Blog am Laufen halten. Dir entstehen keine Nachteile oder Kosten. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: