Um England richtig kennen zu lernen, sollte man dort ein ganzes Jahr verbringen. Viele Deutsche zieht es in die Metropole London: Zum einen übt die Stadt einen einzigartigen Reiz auf Jung und Alt aus, zum anderen bietet sie auch beruflich jede Menge Möglichkeiten. Viele Weltkonzerne haben hier ihren Welthauptsitz oder zumindest die Europaniederlassung. Gerade im Bankensektor oder im Marketing locken viele lukrativen Stellenangebote.

Egal, ob es einen nach London, in den Norden oder in eines der Küstenstädte wie Brighton verschlägt – bei einem Auslandsjahr in England erlebt man das Land und die Engländer hautnah und lernt sie besser kennen und verstehen. Vor allem bei einem gemütlichen Abend im Pub kommt man den Engländern näher und kann mit ihnen gleich ein Schwätzchen über Fußball halten.

Man sollte das Jahr im Ausland auf jeden Fall nutzen, um sich weiterzubilden sowie das Gastland und dessen Kultur kennen zu lernen. Am besten nutzt du die Wochenenden und bereist in deiner Freizeit England! Es gibt hier viele spannende Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Stonehenge, der Hadrianswall und Canterbury sind nur einige davon. Auch landschaftlich hat England viel zu bieten.

Um England wirklich zu erleben, muss man aber auch seine Einwohner verstehen lernen. Das bedeutet, mit den Kollegen abends noch ein Bierchen trinken gehen, ein Rugby-Match mit den neuen Kumpels anschauen oder sich mit den Nachbarn beim Karaoke-Abend in der nächsten Kneipe vergnügen. Nur wer sich dem Leben der Engländer anpasst, wird sie auch verstehen lernen.

Wer das Abenteuer wagt und ein Jahr in England lebt, wird dies nicht bereuen. Die Erfahrung bleibt ein Leben lang erhalten und man denkt gerne an die Zeit zurück. Ich selbst habe über ein Jahr in London gelebt, eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe. Zwar war nicht immer alles toll, vor allem mit der Wohnsituation hatte ich meine Probleme, aber ich habe unglaubliche Menschen kennen gelernt und eine ganz andere Sicht auf die Welt erhalten. Daher kann ich den Schritt zum Auslandsjahr nur jedem empfehlen.

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn!

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox: